TARGIT 2021 Update
10. November 2020
TARGIT 2021 – TARGIT Insights
10. Dezember 2020
 
Lesezeit: 2 Minuten

Mit TARGIT 2021 werden die Karten neu “gemischt”

Mit dem Update bietet die Kartenversion TARGIT 2021 nun eine Reihe von neuen Funktionen, die von vielen Benutzern immer wieder nachgefragt wurden. Wir gehen kurz und knapp auf die wichtigsten Funktionen ein. 

Punktlokalisierung nach Längen- und Breitengraden

Enthalten Daten nun Längen- und Breitengradinformationen, können diese dem Kartentyp „Längengrad/Breitengrad“ unter der Registerkarte „Standorte“ im Dialogfeld „Karteneigenschaften“ zugeordnet werden und alle Daten mit Längen- und Breitengradinformationen werden dann automatisch kartiert. Lange gewünscht und mit dem Update wahr geworden. 

Auch neu und unbedingt erwähnenswert ist die nachfolgende Funktion: 

Werden Daten mit Längen- und Breitengrad-Informationen nachträglich hinzugefügt, werden diese ohne weiteres Zutun automatisch auf zugeordnet.

Besonders spannend kann auch für manchen Kunden die Erweiterung sein, dass sich in TARGIT 2021 einfach und schnell SVG-Grafik – gut definierte Bereichen vorausgesetzt –  einbinden und verwenden lassen. Als Teil des Gebietszuordnungs-Dialogs wählen Sie die Dimension, z.B. Land, die Sie auf einen bestimmten Eintrag in Ihrem SVG-Grafik abbilden möchten, z.B. Gebiets-ID und schon werden die Daten in den entsprechenden Bereichen angezeigt. 

Auch hier gilt: Sollten neue Datensätze hinzugefügt werden oder wenn neue Gebiete im SVG-Bild definiert werden, werden diese automatisch und ohne weitere Benutzerinteraktion zugeordnet.

Heatmap

Verwandeln Sie Ihre Karten jetzt auch in TARGIT 2021 in aussagefähige Heatmaps. 

Auf der Registerkarte „Farbe” im Dialogfeld „Karteneigenschaften” können Sie die Option „Heatmap” auswählen und mit einigen Einstellungen festlegen, wie Werte als Heatmap dargestellt werden sollen

Maximaler Wert

Legt den Maximalwert Ihrer Messung fest, der die intensivste Farbe ergibt, wie durch Ihren Farbverlauf definiert.

Radius

Der Radius (Angabe in Pixeln) eines einzelnen Heatmap-Punktes.

Die Deckkraft

Geben Sie einen Wert zwischen 0 und 1 ein, z.B. bedeutet ein Wert von 0,5 50% Transparenz, was das Hintergrundbild durch die Heatmap-Punkte hindurchscheinen lässt.

Farbverlauf

Ermöglicht die Auswahl aus einer Liste von vordefinierter Farbverläufe. Natürlich können auch eigenen benutzerdefinierte Farbverlauf definiert werden.

 
//]]>