BI jenseits der bunten Bilder
30. August 2019
Institut der deutschen Wirtschaft setzt auf b-imtec und TARGIT
16. September 2019

Business Intelligence für mehr Kosten- und Prozess-Transparenz

„Wir freuen uns auf weitere solche Projekte mit unserem Sparringspartner b-imtec.“

Thilo Schuhmann, Projektverantwortlicher beim Institut der deutschen Wirtschaft

Herausforderung und Aufgabenstellung

Aufgrund der Tatsache, dass die „Bordmittel“ des institutseigenen ERP-Systems zur detaillierten Analyse und Auswertung von Unternehmenskennzahlen nicht ausreichten, musste eine andere Lösung gefunden werden. Also begab man sich auf die Suche und fand nach einem sorgfältigen Auswahlprozess die b-imtec GmbH als Projektumsetzungspartner. Die technischen Anforderungen wurden mit TARGIT umgesetzt.
Im Fokus der neuen BI-Lösung steht die transparentere Darstellung von Geschäftsprozessen und die Gewinnung neuer Erkenntnisse über Kosten- und Ertragsstrukturen.

Lösung und Vorgehen

Ausschlaggebende Faktoren bei der System- und Dienstleisterauswahl waren das breites Leistungsspektrum von TARGIT und die hohe Produkt- und Projektkompetenz von b-imtec.
Begonnen wurde das Projekt mit einem mehrtägigen Workshop, in dem die Wünsche und Anforderungen aller Projektbeteiligten definiert und festgehalten wurden. Hieraus leiteten sich alle weiteren Projekt-schritte ab und nach der gemeinsamen Verabschiedung des finalen Projektplanes ging es an die Umsetzung.
Die von Anfang an stringente und konstruktive Kommunikation zwischen allen Beteiligten war einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren in der Projektumsetzung – Klare Anforderungen bringen klare Ergebnisse.
Apropos Klarheit: Im Zuge der Projektumsetzung wurde zum Beispiel aus einem Bericht inzwischen acht unterschiedliche Analysen und Berichte, die verschiedenste Perspektiven beleuchten.
Ein Beweis für die Wichtigkeit und den Nutzen einer kontinuierlichen Kommunikation zwischen Kunden und Umsetzungspartner. Aus der ursprünglich geplanten „eindimensionalen“ Betrachtung entstanden so abteilungs-, projekt- und bereichs-spezifische Berichte, die die Informationen aus unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachten lassen.
Themen- und nutzerspezifisch bilden sie eine optimale Controlling- und Planungsgrundlage.

Nutzen und Vorteile

Nach der Fertigstellung und der Implementierung im Unternehmen, sowie der Schulung von Keyusern als unternehmensinterne Multplikatoren liegen im Live-Betrieb die Vorteile der Software klar auf der Hand.
Es ist vor allem die Unterstützung einer effizienteren Kommunikation über Kosten- und Ertragssituationen und die deutlich verbesserte Datenqualität, die überzeugen.
Zudem können bisherige Prozesse besser gesteuert und im Bedarfsfall effektiver gestaltet werden. Wichtig zu erwähnen ist die Tatsache, dass die neue struktureller Kontinuität für eine signifikant verbesserte Vergleichbarkeit von Perioden sorgt.
Wo vorher viele Arbeitsstunden zur Erstellung von Reports und Übersichten nötig waren, werden jetzt Zahlen, Daten und Fakten schnell und einfach aufgerufen. Dank „Notification Agents“ ist es möglich wichtige KPI automatisiert zu überwachen; weicht eine KPI in einem durch den Nutzer vordefinierten Rahmen ab, so erhält dieser automatisiert vom System eine Benachrichtigung.
Die in TARGIT erstellten Analysen und Cockpits werden der Geschäftsleitung, der Managementebene und den Projektmanagern zur Verfügung gestellt.

Projekt Highlights

Als besonderes Projekt-Highlight bewertet IW die speziell mit b-imtec entwickelte drei-stufige Kunden- und Projekt-Deckungsbeitragsrechnung.
Herausfordernd für b-imtec war die Abbildung des sehr umfangreichen Personalreportings. Bis zur Umsetzung mit TARGIT fiel hier ein sehr hoher manueller Aufwand an. Es vergingen mehrere Tage bis alle benötigen Zahlen aufbereitet waren. Heute erfordert es keine Tage mehr, sondern der Bericht wird auf Knopfdruck tagaktuell erstellt.

So gesagt …

„Eine vertrauensvolle, kontinuierliche Kommunikation und das gleiche Verständnis für dahinterliegende Modelle sind der Schlüssel für gute Analysen. Das hilft, die Optionen der Software bestmöglich zu erkennen und optimal zu nutzen. Wir freuen uns auf weitere solche Projekte mit unserem Sparringspartner b-imtec,“ sagt Thilo Schuhmann, Projektverantwortlicher beim IW.

Projektstichworte

SYSTEMUMGEBUNG
Microsoft Windows Server 2012
Microsoft SQL Server 2012

ERP
Microsoft Dynamics NAV 2015

PERSONAL
Sage HR

BUSINESS INTELLIGENCE
TARGIT 2019 (Frontend)
Microsoft SQL Server
Microsoft Analysis Services (Backend)

Laden Sie sich den vollständige Referenzbericht “Institut der deutschen Wirtschaft” herunter.